Grundsätzlich gilt in der A-Klasse die Regel des Stufenführerscheins. Wenn Du zunächst den Führerschein einer untergeordneten Klasse (A1, A2) erwirbst, erhältst Du die nächst höhere Führerscheinklasse wesentlich einfacher, da Du nur noch eine praktische Prüfung ablegen musst, nicht aber nochmals die theoretische. Damit soll der Anreiz geschaffen werden, auf den weniger leistungsstarken Rädern praktische Erfahrungen zu sammeln, ehe Du die großen Krafträder fährst.